spenden - stiften - sponsern
http://spenden-stiften-sponsern.kibac.de/fundraising-kirche-am-ort
Fundraising Kirche am Ort

Ihr Ansprechpartner:

 
 
 
Wolfgang Huber
 
 
 

Wolfgang Huber
Fundraising Manager (FA) / CSR Manager (FA)

Bischöfliches Generalvikariat
Stabsstelle Fundraising und Stiftungen

Klosterplatz 7
52062 Aachen
Besucheradresse: Aureliusstr. 2
Tel.: 0241 452-836
Mobil: 0162 2380 792
Fax: 0241 452-436
wolfgang.huber@bistum-aachen.de

Externe Berater und Projektpartner

Quellen erschließen - Menschen begeistern - Schätze heben

Fundraising-Entwicklung in der Kirche am Ort

Worauf Sie sich verlassen können: Beratung, Fortbildung und Unterstützung

  • Sie entwickeln die Pastoral in Ihrer Gemeinschaft der Gemeinden?
  • Ihre Einrichtung, Ihre Organisation oder Ihr Projekt ist Teil der pastoralen Entwicklung der Kirche am Ort?
  • Sie wollen zukünftig mehr Menschen erreichen, begeistern und als Unterstützerin und Unterstützer gewinnen?
  • Sie denken dabei auch über die zukünftige Finanzierung nach?
  • Haben Sie vielleicht Fundraising schon im Blick?

Hier finden Sie Unterstützung!

Seit 10 Jahren entwickelt das Bistum Aachen Fundraising für große bistümliche Projekte und für Projekte der Kirche am Ort. Dabei berät es Pfarreien, GdG, Verbände, Vereine, Orden, Schulen Initiativen und Projekte, die Menschen begeistern und zusätzliche freiwillige Mittel einwerben wollen.

Das Bistum Aachen unterstützt die Entwicklung des Fundraisings der Kirche am Ort nachhaltig durch Beratung, Fortbildung, Supervision, Coaching und konkrete Unterstützung bei der Fundraisingentwicklung. 

Dazu startet im August 2015 das zweijährige Modellprojekt „Qualifizierung Fundraising der Kirche am Ort", an dem 8 Gemeinschaften der Gemeinden (GdG) mit jeweils 2-3 Ehren- oder Hauptamtlichen teilnehmen.(siehe PDF-Datei)

Kooperationspartner sind dabei das Fundraisingbüro in Hildesheim (frb), das Zentrum für Systemisches Fundraising (ZSF) aus Aachen und die katholische Akademie Hamburg.

Was bedeutet eigentlich „Fundraising"?

Fundraising wird verstanden als die umfassende Mittelbeschaffung einer Organisation (Finanz- und Sachmittel, Rechte und Informationen, Arbeits-, Zeit- und Dienstleistungen, Kontakte, Beziehungen), wobei der Begriff meist auf die Einwerbung finanzieller Mittel reduziert wird. Deshalb wird er häufig mit „Spendenwerbung" übersetzt.

Gemeint ist jedoch viel mehr: Das Wort stammt aus dem Englischen und ist zusammengesetzt aus „to raise" und „funds". Das heißt im übertragenen Sinne „Quellen erschließen" oder „Schätze heben", aber das englische Verb hat vielfältige Bedeutungen wie z.B. etwas aufgehen lassen, lüften, hervorrufen, erwecken, auf- oder großziehen, erhöhen, steigern oder beschaffen. Und immer geht es dabei vor allem um gelingende Beziehung und Kommunikation.

Ein frohes Herz gibt gerne: Fundraising ist Kommunikation und Beziehung

Fundraisingentwicklung entwickelt eine hilfreiche Dynamik, denn beim Fundraising geht es vor allem darum Menschen für die eigenen Werte und Ziele zu begeistern, sie als Unterstützerin und Unterstützer zu gewinnen und sich langfristig mit ihnen zu engagieren.

Fundraising Kirche am Ort

09.09.2015

Spenden sammeln wie die Profis

In einem zweijährigen Projekt lernen acht GdG das Fundraising  Mehr

kizBiAC%2037-2015%20-%20S.4-5%20Fundraising.pdf icon_common_arrow_right.pngDetail-Info

 
 
Plakat: Wie Ihr Weg in das Fundraising aussehen könnte
 
 

19.07.2015

Plakat "Fundraising Kirche am Ort"

Wie Ihr Weg in das Fundraising aussehen könnte und was Sie von uns erwarten dürfen  Mehr

Plakat.jpg BAC%20Plakat.pdf icon_common_arrow_right.pngDetail-Info

30.06.2015

Einleger "Fundraising Kirche am Ort"

BAC%20EINLEGER%20072015.pdf icon_common_arrow_right.pngDetail-Info

 
 
Broschüre: Fundraising Kirche am Ort
 
 

19.07.2015

Broschüre "Fundraising Kirche am Ort"

Unterstützungsangebote und Beratungsleistungen  Mehr

Fundraising%20Kirche%20vor%20Ort.jpg BAC%20Broschu%CC%88re.pdf icon_common_arrow_right.pngDetail-Info

 
Test